• Dutch (Netherlands)
  • German (Germany)
Wir sind geöffnet von 09:00 bis 18:00

Über uns

Lassen Sie uns einen Blick hinter die Kulissen der Familie Borghuis werfen – in die Vergangenheit und mit einem Blick in die Zukunft!

Die Liebe zur Natur im Blut

Clemens Borghuis wuchs inmitten von Kühen, Schweinen und Hühnern auf dem Bauernhof auf, der sich inzwischen zum Gartencenter Borghuis gemausert hat. Nachdem er seine landwirtschaftliche Ausbildung abgeschlossen hatte, begannen Clemens und seine Frau Gerdy damit, zusätzlich zu seiner Arbeit in einer anderen Gärtnerei, auf einem Stück Weideland neben dem elterlichen Bauernhof Beetpflanzen und Gemüse anzubauen.

Bald war das Stück Weide zu einer Fläche mit Gewächshäusern von 2.000 m² gewachsen. Am 30. April 1978 öffneten Clemens und Gerdy offiziell die Türen ihrer Gärtnerei „Kwekerij Clemens Borghuis".

Neben dem Verkauf von Pflanzen und Gemüse gab es auch eine Nachfrage nach Töpfen für die Planzen, Blumenerde und kleinen Dekorationen, mit denen man sein zu Hause gemütlich gestalten konnte. So entstand neben der Gärtnerei ein sogenannter 'winkel van Sinkel' (Warenhaus), in dem sie Zimmerpflanzen, Schnittblumen und Keramik verkauften. Schon damals verbanden Clemens und Gerdy dies mit einer Besonderheit: Es gab eine Voliere mit außergewöhnlichen Vögeln, eine riesige Monstera-Pflanze, die wegen der löchrigen Blätter auch „Gelochtes Fensterblatt" genannt wird, sowie Passionsblumen, die in ihrer ganzen Pracht wachsen durften!

In jungen Jahren gelernt...

In den Jahren 1983 und 1984 wurden ihre beiden Kinder Josine und Vincent geboren. Sie wuchsen praktisch in der Gärtnerei auf, die für sie ein großer Spielplatz war. Schnell halfen auch die Kinder mit beim Setzen von Stecklingen, dem Ausstechen von Chrysanthemenwurzeln sowie beim Gießen und Verpacken von Blumen und Pflanzen.

Von der Gärtnerei zum Gartencenter

Es war harte Arbeit sowohl tagsüber aber vor allem abends und an den Wochenenden, die Lieferungen für die Auktionen und den Handel rechtzeitig fertig zu bekommen. Die Einnahmen waren aufgrund des Zusammenspiels von Angebot und Nachfrage bei den Versteigerungen gelegentlich nicht so toll. Deshalb entschieden sich Clemens und Gerdy 1992 dafür, den Betrieb vollständig als Gartencenter weiterzuführen. Die Gartenabteilung machte Platz für mehr Verkaufsfläche, darunter eine Kaffee-Ecke namens 't Koffieheukske', eine Spielecke für Kinder sowie Büro- und Toilettenräume. Das Gartencenter Borghuis war geboren!

Die Weichen in Richtung eines Gartencenters mit einem großzügigen und guten Grünsortiment an der Basis und auch Platz für andere Artikelgruppen und (mehr) Erlebnis waren gestellt. Damals waren eine Weihnachtsausstellung und eine Kaffee-Ecke mit einer Kinderspielecke etwas ganz Besonderes. Heutzutage sind sie aus einem Gartencenter dieser Größe nicht mehr wegzudenken.

Großer Umbau

Im Jahr 1998 wurde der hohe Eingang zum Gartencenter mit einem großen Parkplatz drum herum gebaut. Die Verkaufsfläche wurde um ein neues Gartenrestaurant mit Spielbereich, Toiletten und Außenterrasse erweitert, sowie um einen Kundenservice und einen neuen Blumenladen. Im Jahr 2002 wurde der Umbau mit der Renovierung des ältesten, niedrigsten Teils des Gartencenters abgeschlossen, der früher die Gärtnerei beherbergte. Durch diese Umbaumaßnahmen vergrößerte sich die Fläche des Gartencenters auf 20.000 m².

Wachsen und Gedeihen

Die Stadt Hengelo wuchs, und der Trend, mehr Aufmerksamkeit auf Haus und Garten zu richten, setzte ein. Clemens und Gerdy reagierten darauf, und das Gartencenter wuchs und gedieh mit. Im Jahr 2008 folgte eine groß angelegte Metamorphose, um das Einkaufserlebnis zu verbessern und die Kunden besser bedienen zu können. In zwei Phasen wurde das Herzstück des Unternehmens abgerissen, neu aufgebaut und komplett umgestaltet.

Übernahme der zweiten Generation

Nachdem Vincent und Josine Borghuis mehrere Jahre im Gartencenter Borghuis gearbeitet hatten, übernahmen sie 2012 offiziell die Geschäftsführung. Mit einem enthusiastischen Team von mehr als 100 Mitarbeitern floriert das Gartencenter Borghuis weiter.

In den Jahren 2022 und 2023 wurde das Gartencenter noch mal um 3.000 m² Verkaufsfläche und 1.500 m² Lagerfläche erweitert. Auf dem Dach des neuen Gebäudes befinden sich 1.200 Solarpanele, so dass das Gartencenter autark ist.

Mit dem gesamten Neubau werden wir unseren Kunden ein optimales und einzigartiges neues Einkaufserlebnis bieten!